Zur DAF-Seite

Dieses Thema umfasst folgende Tests:

Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch den Test zum Thema Rost im Tank.

 

Rostschutzmittel-Test "1K gegen 2K"

Den Schwerpunkt in diesem Test bildet der Vergleich von 1-Komponenten-Produkten mit 2-Komponenten-Produkten.

Dem Hörensagen nach sind 1K-Produkte relativ offenporig und bieten daher kaum Schutz vor neuem Rost. Die Feuchtigkeit könne durch die porigen Schichten auf den Restrost diffundieren und neues Unheil anrichten.
Dass mit 1K-Produkten beschichtete Flächen sehr schnell wieder flächig Rost ansetzen, habe ich auch selbst schon erlebt, aber natürlich fehlte mir bisher der direkte Vergleich mit einer 2K-Beschichtung. Ob es wirklich einen nennenswerten Unterschied gibt, wird der neue Test hoffentlich zeigen.

Der Vergleich zwischen Salz- und Phosphorsäure soll aufzeigen, ob es vorteilhafter ist, Bleche mit Phosphorsäure zu entrosten, weil diese angeblich eine schützende Phosphatschicht hinterlässt. Persönlich glaube ich da nicht dran, aber ich habe diese These eben schon häufig gehört.

Rust Prevention Magic (RPM) war vor ein paar Jahren ein gehyptes Rostschutzmittel aus den USA, das einen quasi unsichtbaren Rostschutz verspricht. Während die meisten Öle und Wachse einen sichtbaren Schmierfilm hinterlassen, sieht man bei RPM angeblich gar nicht, dass überhaupt etwas aufgetragen wurde. Das ist natürlich für viele Anwendungen eine tolle Sache - sofern der Rostschutz tatsächlich etwas taugt.

 

Übersicht

  1. Teilnehmer
  2. Durchführung und Besonderheiten
  3. Stand nach 1 Woche

 

1. Teilnehmer

  1. Referenzblech, blank
  2. 1K-Spraydosen-Grundierung "Spraila" von AutoK
  3. 2K-Epoxy-Grundierung von Standox
  4. 1K-Spraydosen-Lack "Multona Autolack 0730"
  5. 2K-VOC-Acryllack von Standox
  6. 1K-Spraydosen-Grundierung (wie oben) + 1K-Spraydosen-Lack (wie oben)
  7. 2K-Epoxy-Grundierung Standox + 2K-VOC-Acryllack Standox
  8. Rostiges Blech (eine Woche in Salzwasser), mit 25%iger Phosphorsäure entrostet (1 h Einwirkzeit)
  9. idem, mit Salzsäure entrostet
  10. Rust Prevention Magic (RPM)
  11. Brüniertes Blech (in heißer Brünierlauge geschwärzt)
  12. Hammerite "Metall-Schutzlack Direkt auf Rost"

Im Foto wurden die Bleche bereits gleichmäßig mit Salzwasser eingenebelt. Man erkennt gut die unterschiedliche Benetzung bzw. das Abperlen von der Oberfläche.

Ein paar der Kandidaten:

 

 

2. Durchführung und Besonderheiten

Testaufbau und -durchführung entsprechen dem bewährten Vorgehen bei den bisherigen Tests.

Im Unterschied zu den bisherigen Tests bekamen jedoch alle beschichteten Bleche unten rechts einen Schnitt mit dem Cuttermesser verpasst, um eine definierte Beschädigung der Schutzschicht zu simulieren. Gute Produkte sollten in diesem Bereich weniger stark von Unterrostung betroffen sein.

 

 

 

3. Stand nach 1 Woche

Start: Mitte September bei Hitze (ganztägig mindestens 25 °C in der Halle)

Fortsetzung folgt!

 

 

Zum Schluss noch einmal der Hinweis:

Einzelne Produkte können in diesem Test schlechter oder besser abgeschnitten haben als sie es unter wissenschaftlich überwachten "Reinraumbedingungen" hätten. Möglicherweise wurden einzelne Produkte etwas zu dünn aufgetragen oder bekamen etwas mehr Salznebel ab. Es handelt sich hier um einen Versuch aus reinem Privatinteresse, bei dem es mir nur auf die Tendenz ankam. Führen Sie doch einfach auch einen Versuch durch, dann können wir die Ergebnisse vergleichen!

© 2020 Merten

Zurück nach oben!