Zur DAF-Seite

Dieses Thema umfasst drei Tests:

1.) Den Test von 2010 über "Öle - Fette - Wachse".

2.) Den Test von 2013 speziell über "Öle" (hier unterhalb).

3.) Den Test von 2015 mit dem Schwerpunkt auf dem "Nachölen".

Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch den Test zum Thema Rost im Tank.

 

Rostschutzmittel-Test "Öle"

Nach dem guten Abschneiden der Öle beim ersten Test kommen in diesem zweiten Test ausschließlich Öle aufs Blech.

 

Übersicht

  1. Teilnehmer
  2. Durchführung
  3. Besonderheiten
  4. Stand nach 10 Tagen
  5. Stand nach 1 Monat
  6. Stand nach 6 Monaten
  7. Stand nach 1 Jahr

 

1. Teilnehmer

 1) Unbehandeltes Referenzblech
 2) Ballistol
 3) Ustanol
 4) Gunex
 5) WD40
 6) Sonax SX90plus
 7) Fluid Film
 8) Caramba Super Plus
 9) Würth saBesto Wartungsspray
10) Schließzylinderspray Weru
11) Kettenöl F100

Der Rostschutz-Rennstall Jan T. aus C. schickte zusätzlich die folgenden Pferde ins Rennen:

12) 2-Taktöl Alpine (1:50)
13) Remolin-Lederöl
14) Leinöl (kein Firnis)
15) Olivenöl
16) Motor-Altöl
17) Eisenglimmer (kein Öl)

 

2. Durchführung

Versuchsaufbau und -ablauf sind wie beim ersten Test.

Einzelne Produkte können in diesem Test schlechter oder besser abgeschnitten haben als sie es unter wissenschaftlich überwachten "Reinraumbedingungen" hätten. Möglicherweise wurden einzelne Produkte etwas zu dünn aufgetragen oder bekamen etwas mehr Salznebel ab. Es handelt sich hier um einen Versuch aus reinem Privatinteresse, bei dem es mir nur auf die Tendenz ankam. Führen Sie doch einfach auch einen Versuch durch, dann können wir die Ergebnisse vergleichen!

 

3. Besonderheiten

Das Besondere an diesem Test ist die Abwesenheit von Erosion, wie sie bei einem Auto beispielsweise durch den Fahrtwind auftritt. Auch wurden die Bleche keinen Regenschauern ausgesetzt.

Der Versuchsaufbau simuliert also sehr ungünstige Lagerverhältnisse in Innenräumen.

Beachten Sie außerdem, dass hier ausschließlich die Eignung als Rostschutzmittel getestet wurde. Jedes der Produkte verfügt über zahlreiche weitere Eigenschaften, die es im Einzelfall als ideales Produkt erscheinen lassen können.

 

 

4. Stand nach 10 Tagen

Start: Ende Mai 2013 in ungeheizter Halle

Unschwer zu erkennen: Das vielerortens hochgelobte 2-Taktöl spielt in derselben Liga wie gewöhnliches Motoröl oder Petroleum: für Schmierzwecke in Ordnung, aber für Rostschutz nicht zu gebrauchen!

 

 

5. Stand nach 1 Monat

Stand: Ende Juni 2013

Das Anfangsbild bestätigt sich.

 

6. Stand nach 6 Monaten

Stand: Ende November 2013

Die Herbstmeisterschaft geht an: Sonax SX90plus (Blech #6)

Weitere Gewinner: Die anderen Kriechöle mit explizit beworbener Korrosionsschutzeignung haben nur so unwesentlich schlechter abgeschlossen, dass man festhalten kann, dass jedes dieser Produkte in der Lage ist, unter normalen Bedingungen sehr lange für Rostschutz zu sorgen! Unter diesen Produkten sollen Ballistol und Fluid Film überdies angeblich nicht umweltgefährdend sein.

Verlierer sind die Hausmittel, wie z.B. das oft angepriesene Leinöl (#14). Dieses scheint den Rost eher noch anzuziehen: Der Boden der Kiste ist nicht 100% eben und dadurch ist das Leinöl ein wenig nach unten geflossen. Dort findet sich auch der meiste Rost. Gleiches gilt für das Olivenöl (#15).

Der große Verlierer: Zweitaktöl (#12). Dieses ist genauso ungeeignet für den Rostschutz wie Petroleum oder normales Motoröl. Im Vergleich dazu ist es noch besser, das Blech unbehandelt zu lassen (siehe Referenzblech #1).

 

 

7. Stand nach 1 Jahr

Stand: Juni 2014

Nach einem Jahr geht nun auch den besten Ölen die Puste aus. Die speziellen Korrosionsschutzöle unterscheiden sich dabei aber nur unwesentlich.

Testsieger: # 7 Fluid Film

Die weiteren Gewinner (Reihenfolge beliebig):
#2 Ballistol; #4 Gunex; #5 WD40; #6 Sonax SX90plus; #8 Caramba Super Plus; #9 Würth Sabesto Wartungsspray.

Das Mittelfeld (Reihenfolge beliebig):
#3 Ustanol; #10 Schließzylinderspray; #11 Kettenöl; #13 Lederöl

Die Verlierer (Reihenfolge beliebig):
#1 blankes Referenzblech; #14 Leinöl; #15 Olivenöl; #16 Motor-Altöl

Wesentlich schlechter als ein blankes Blech: #12 Zweitaktöl

 

Ein weiterer Aspekt kann die Haptik und Optik der Bleche sein:

  • #4 Gunex ist sehr klebrig und schmutzig, wie auf dem Foto zu sehen. Das Öl wirkt wie verharzt, obwohl das laut Packungsbeschriftung ja angeblich nicht sein kann. Diesen Effekt gab es beim ersten Test von Rostschutzmitteln nicht. Damals hieß das Produkt noch Gunex 2000. Vielleicht wurde außer dem Namen ja auch das Rezept geändert?
  • #7 Fluid Film ist leicht klebrig/schmierig.
  • Andere Öle sind nach einem Jahr fast grifftrocken, z.B. #2 Ballistol, #3 Ustanol, #5 WD40, #8 Caramba, #9 Wartungsspray, #10 Schließzylinderspray oder #11 Kettenöl.

Beachten Sie außerdem, dass hier ausschließlich die Eignung als Rostschutzmittel getestet wurde. Jedes der Produkte verfügt über zahlreiche weitere Eigenschaften, die es im Einzelfall als ideales Produkt erscheinen lassen können.

 

 

 

Zum Schluss noch einmal der Hinweis:

Einzelne Produkte können in diesem Test schlechter oder besser abgeschnitten haben als sie es unter wissenschaftlich überwachten "Reinraumbedingungen" hätten. Möglicherweise wurden einzelne Produkte etwas zu dünn aufgetragen oder bekamen etwas mehr Salznebel ab. Es handelt sich hier um einen Versuch aus reinem Privatinteresse, bei dem es mir nur auf die Tendenz ankam. Führen Sie doch einfach auch einen Versuch durch, dann können wir die Ergebnisse vergleichen!

© 2014 Merten

Zurück nach oben!